Donnerstag, 21. September 2017

Gästepantoffel

Schon vor längerer Zeit habe ich einige Gästepantoffel genäht. Nun habe ich die für mich ideale Einlage für die Sohlen gefunden, nämlich "style-vil". Das ist ein dünner Schaumgummi, der auf beiden Seiten mit Gewebe beklebt(?) ist. Es lässt sich sehr gut nähen und stabilisiert gut.
Hier nun die beiden nächsten Pantoffel-Paare, einmal in Eiscremefarben und einmal aus Webkanten.
Den Schnitt gibt es hier:

Ich werde einige dieser Pantoffel für den Weihnachtsmarkt machen. Sie sind zwar ein wenig arbeitsaufwendig, aber es lohnt sich, wie ich finde.

Donnerstag, 14. September 2017

Läufer in Braun/Beige/Blautönen

Außer dem Kissen aus dem Post vom 7. September habe ich aus den Resten, die mir Maja geschickt hatte, noch einen Läufer mit den schönen Ohio Stars gemacht. Das Verarbeiten der so exakt geschnittenen Teile hat mir großen Spaß gemacht. Auch von hier noch einmal danke für die Teilchen liebe Maja.



Samstag, 9. September 2017

Kleiner Monatsquilt

In meiner PW Gruppe wurden kleine Blöcke für einen Monatsquilt abgegeben. Es fehlen noch ein paar Monate. Ich habe mich bereit erklärt, für unsere Ausstellung einen kleinen Verlosungsquilt zu nähen.
Für den Monat Oktober habe ich ein gelbes Ahornblatt genäht, für die Monate August, September und Dezember muss ich mir noch etwas einfallen lassen. August wird wohl eine Sonnenblume, der September einen Apfel bekommen.
 Diese Teile sind bisher fertig.

Freitag, 8. September 2017

Noch einmal Sternendecke

Hier kommen nun die letzten beiden Sterne für die Sternendecke. Der "Stern im Stern" hat mich wirklich Nerven gekostet, ich hatte eine merkwürdige Aversion ihn zu nähen. Letztlich ist es mir doch gelungen, den Block mit Hilfe der Uraltmethode per Plastikschablonen fertig zu machen. Er ist leider nicht perfekt geworden, aber das bleibt jetzt so.


Nun geht es ans Ausfertigen. Die Blöcke differieren in der Größe von den geforderten 30 cm bis 33 cm, das muss ich mit Blenden ausgleichen.

Donnerstag, 7. September 2017

Kissen in Brauntönen

Vor einiger Zeit hat mir Maja die schon zugeschnittenen Reste eines großen Quilts zugeschickt. Ich wollte daraus wieder eine Frühchendecke nähen. Bei näherer Betrachtung sind mir dann weder die Farben noch die vielen Nähte der kleinen Teile als günstig für so einen Quilt erschienen.
Ich habe daher umdisponiert und aus den perfekt zugeschnittenen Stücken einen Läufer und ein Kissen genäht. Das Kissen ist fertig, der Läufer muss noch gequiltet werden.
Beides werde ich am Weihnachtsmarkt (hoffentlich) verkaufen und den Erlös einem guten Zweck zuführen.

Sonntag, 3. September 2017

Sternendecke

Nächstes Jahr findet das 30jährige Jubiläum meiner Patchworkgruppe statt und wir planen eine Ausstellung.
Ich hatte hier schon ein paar Mal davon erzählt, dass ein Großteil der Damen eine Decke aus Sternen-Blöcken näht. Ich habe mich für Sterne aus Hemdenstoffen entschieden. In letzter Zeit sind nun die letzten 3 Sterne entstanden. Jetzt geht es ans Zusammensetzen des Tops, bzw. vielleicht nähe ich die Decke in der "Quilt As You Go" Methode", das muss ich mir noch überlegen.



Der letzte Stern im Stern hat mich viel Nerven gekostet, es gelang mir einfach nicht, ihn nach der Anleitung zu nähen, die wir bekommen haben. Daher habe ich mich an die Methode der Schablonen erinnert und ihn so genäht. Er ist ein wenig "hatschert" geworden, wie wir in Wien sagen, aber das bleibt jetzt so, den nähe ich nicht noch einmal.
Mit den anderen beiden bin ich zufrieden.

Samstag, 2. September 2017

Maritime Babydecke

Eine Freundin hat wieder eine Baby Krabbeldecke bestellt. Sie sollte maritim sein. Und man glaubt es nicht, aber ich hatte keinen einzigen maritimen Stoff in meinen Beständen. Ich durfte Stoff kaufen - wie schön!
Ich habe aus den hübschen rot/blau/weißen Stoffen mit maritimen Mustern große Quadrate zugeschnitten und auf ein paar davon maritime Motive appliziert.
Gequiltet habe ich in flachen Bögen über den Nähten längs und quer.













Dienstag, 29. August 2017

Der Urlaub ist vorbei...

...wir haben ihn wieder in der Wachau im Haus unserer lieben Bekannten verbracht. Es liegt ja direkt an der Donau und wir konnten von der Stube des alten Winzerhauses die vielen Schiffe beobachten, die täglich stromauf und -abwärts gefahren sind.
Wir haben einige Ausflüge gemacht, einmal mit einem Donauschiff von Krems nach Melk und einmal ganz hinauf ins Waldviertel nach Zwettl.
Die Zeit, die wir im Haus verbrachten habe ich mit Lesen und Nähen gefüllt. Für den "Wild and Goosey" Quilt nach Bonnie Hunter habe ich 25 weitere kleine Blöcke genäht und auch einen Quilt, der schon lange in einer Box lag, fertig gemacht.
Am vorletzten Tag unseres Aufenthaltes hat mich Mona besucht, die auch in der Wachau Urlaub machte, und wir haben im Hof des uralten Winzerhauses einträchtig gestichelt. Schön war das!
Benediktinerabtei Melk

Dürnstein

Montag, 14. August 2017

Frühchendecke die X-te

Da noch immer diverse Blöcke von Freundin Merrilynn da sind, habe ich noch einmal eine Frühchendecke in Pastellfarben aus 9Patches genäht. Das Gitter ist diesmal aus einem altrosa Stoff, den ich auch da hatte. Für die Rückseite habe ich einen ganz feinen Baumwollstoff aus dem unerschöpflichen Nachlass meiner Mutter genommen.


Samstag, 5. August 2017

Noch zwei Badetaschen

Der lieben Nachbarin hat die erste Badetasche gut gefallen, so hat sie gleich zwei weitere bei mir bestellt. Diesmal hatte ich einen lustigen Stoff mit Loralie-Figuren mit einem Herzenstoff für die eine und einen Flower-Power Stoff in blau mit einem giftgrünen Stoff kombiniert. Je zwei Kosmetik-Täschchen waren auch wieder gewünscht.
Wir waren beide mit dem Ergebnis recht zufrieden.